WZ-Nr. 178: Aufbauende Musik


Musik als eine wichtige Grundlage zum nachhaltigen Aufbau der menschlichen Psyche ist ein für das menschliche Leben nicht wegzudenkender Faktor zur Erarbeitung von Freude, Ausgeglichenheit und Zufriedenheit. Sei es Musik aus dem Radio, Fernsehen oder Internetz, stets bereitet Musik, wenn sie den Geschmack und die Stimmung des Zuhörers oder Sängers trifft, Wohlbefinden und ein gutes Gefühl. Da Musik in erster Linie das Gefühl und damit die menschliche Psyche und sein Bewusstsein anspricht, wird sie von Mensch zu Mensch unterschiedlich wahrgenommen, entsprechend den musikalischen Vorlieben im Zusammenhang mit der individuellen Gedanken- und Gefühlswelt.

Mich vermochte gesungene und von Musikinstrumenten begleitete rhythmisch-dynamische Musik mit schönen Melodien von klein auf in ihren Bann zu ziehen und zu begeistern. Dadurch hing ich schon als Kind während des Tages oft irgendwelchen Volksliedern, Schlagern und sonstigen Melodien nach, wodurch ich einerseits nicht immer alles mitbekam, was von aussen an mich herangetragen wurde, und andererseits konnte ich dadurch meinen Träumen und Wünschen nachhängen und diese auch verwirklichen. Und so ist es mit kleinen Unterbrüchen bis auf den heutigen Tag geblieben. Denn stets hat mich ausdruckstarke Musik gedanklich und gefühlsmässig aufgebaut, wodurch ich innerlich ausgeglichen wurde und mich traute, manch gute Idee in die Tat umzusetzen und diese zu verwirklichen. Also hat mich meine Liebe zu aufbauender, harmonischer Musik auch mit aufbauenden, hilfreichen Gedanken dabei unterstützt, meinen inneren Wunsch, zur tatsächlichen Wirklichkeit und effektiven Wahrheit zu finden und voranzutreiben, um ihn letztendlich zu verwirklichen. Meine Mitgliedschaft in der Kerngruppe der FIGU im Zusammenhang mit dem Mitsingen in einem Shantychor hat mich nun auch dazu inspiriert, mich mit viel Motivation darin zu üben, Geisteslehretexte zu vertonen, um sie zu Liedern und Melodien werden zu lassen.