Fragen aus dem englischsprachigen Forum

Antwort Es wurde bereits erklärt, dass das nicht der Fall ist, denn die Fehlinformationen bezogen sich nur auf die Dinge, die erklärt wurden. Und diese Fehlinformationen wurden umfänglich richtiggestellt, nachdem durch die umfangreichen und jahrelangen Abklärungen die effective Wahrheit herausgefunden wurde. Also kann den Plejaren nicht vorgeworfen werden, dass sie Falschinformationen verbreitet und diese beibehalten hätten. Sie handelten mit gutem Gewissen, als sie die Fehlinformationen freigaben, und zwar infolgedessen, dass sie genau das wiedergaben, was die lügnerischen, betrügerischen und schwindlerischen Erdlinge weltweit verbreitet hatten und behaupteten. Die Plejaren handelten also in gutem Gewissen und Vertrauen darauf, dass die fehlbaren Erdlinge die Wahrheit sprachen und verbreiteten, wobei sie jedoch betrogen wurden, weil sie nicht tief genug in der Lügner, Betrüger und Schwindler Bewusstsein eindringen durften, um die effective Wahrheit zu erfahren, weil sie diesbezüglich durch ihre Direktiven gebunden waren. Ein tieferes Eindringen und Erkennen der wirklichen Wahrheit wurde erst durch die Lockerung der Direktiven möglich, und als sie die Wahrheit herausfanden, bemühten sie sich umgehend, ihre langjährige Täuschung einzugestehen und das Ganze durch die offiziellen Kontaktgespräche zu nennen. Folglich kann den Plejaren sowohl in dieser Beziehung als auch anderweitig keine Falschheit oder Unlauterkeit vorgeworfen werden.