Neue Kontaktberichte

Das Papstwesen selbst entstand ja erst sehr viel später, ganz entgegen den falschen Behauptungen in der erlogenen Chronik der Papst- und Vatikangeschichte. Und dass er in seinem Wahn offen gegen Mohammed wettert, das zeigt typisch seinen irren Glauben auf, dass er die göttlich bestimmte Herrlichkeit selbst sei.

Ptaah Eine Tatsache, die im Vatikan sehr wohl bekannt ist, jedoch vehement geleugnet wird. Doch das ist nicht verwunderlich, wenn bedacht wird, dass die gesamte Papst- und Vatikanchronik voller Lügen, Betrug und Intrigen sowie voller Hurerei, Mord, Meuchelei und Totschlag ist. Tatsächlich existiert auf der Erde keine andere Religion, in der gleichermassen so viele Kapitalverbrechen begangen wurden im Namen eines imaginären Gottes und des religiösen Glaubens wie im katholischen Christentum. Und dieses religiöse Christentum muss eigentlich grundsätzlich als Papstreligion und Vatikanreligion bezeichnet werden, denn das Papsttum und die dazugehörenden Vasallen, wie Bischöfe und Kardinäle usw., haben seit alters her das christliche Sektentum in eigenem Nutzen zu einer Religion gestaltet, die nur zum Schein ein Christentum verkörpert, denn wahrheitlich verkörpert diese Religion eine Verherrlichung des Papstes sowie derer, die sich als Bischöfe und Kardinäle usw. um seine ‹Herrlichkeit› und ‹Gottesstellvertretung› scharen. Nebst dem geht es bei dieser Papstreligion einzig und allein um Macht, und zwar um eine Macht, die die Welt beherrschen und alles Weltliche ausschalten soll, was dem Papst und dem Vatikan nicht gelegen ist. Diese Art des Machtwahnes und der Bemühungen um das Erringen der Weltherrschaft jedoch ist genauso perfide, wie auch die Art und Weise, wie das den USA eigen ist, die ebenfalls die Weltherrschaft anstreben, jedoch mit böser Waffengewalt. Wäre eine solche Waffengewalt aber auch für den Papst Ratzinger möglich, dann würde er - nebst dem Aufbringen einer neuen Inquisition - auch nicht davor zurückschrecken, seinen religiösen Fanatismus sowie seinen Zynismus und Machtwahn durch einen weltweiten Religionskrieg zu befriedigen.

Billy Erschreckend. - Es ist aber nicht zu ändern, jedenfalls so lange nicht, wie die Menschen nicht zur Vernunft kommen und die Wahrheit der wirklichen Machenschaften des Papstes und des Vatikans sowie aller Religionsvasallen nicht erkennen. Das aber, das muss auch gesagt sein, bezieht sich nicht nur auf den Katholizismus, sondern auch auf die anderen Religionen und Sekten, wobei ich diesbezüglich den Buddhismus allerdings ausscheiden möchte in bezug auf religiöse Kriegsbestrebungen, Rache, Vergeltung, Strafe und dergleichen, wie das hinsichtlich aller Übel bei allen anderen Religionen und Sekten gegeben ist. Zwar beinhaltet auch der Buddhismus Irrlehren, doch eben nicht in der genannten Art und Weise, denn die buddhistischen Irrlehren beziehen sich auf geistige und bewusstseinsmässige Belange usw., die nichts mit Krieg, Hass, Rache, Strafe und Vergeltung usw. zu tun haben.

Ptaah Das ist richtig,