Kontaktbericht Nr. 250

Tatsächlich aber rufen Östrogene Geschlechtswandlungen hervor, wie du sagtest. Dies gilt auch für alle abgeänderten oder sich selbst umgewandelten Formen. Allgemein gesehen, entstehen hauptsächlich Verweichlichungen des physischen Körpers, was zu Immunschwächen und Krankheiten führt sowie zur schnellen physischen Überbelastung. Doch auch das Bewusstsein wird verweichlicht und beeinträchtigt, und so also auch das Ideenschaffen, das Denken, das Gefühl und das Handeln. Die wirkliche Menschlichkeit resp. Humanität wandelt sich zur falschen Menschlichkeit und eben zur Falschhumanität resp. zum Falschhumanismus, wie du diese Wortprägungen so gut geschaffen hast.

...

Billy: Ich weiss. Es waren ... Ich habe nun aber wieder eine weitere Frage: Immer und immer wieder kommen neue Geschichten über das Bermuda-Dreieck auf, wo sich ja noch bis gegen das Ende der Siebzigerjahre ein Dimensionentor befand. Seither soll dies gemäss euren Angaben jedoch verschwunden sein. Trotzdem jedoch hört man immer wieder unglaubliche Geschichten von Geschehnissen, die sich dort abspielen sollen. Was ist daran?

Ptaah: Mit einigen sehr wenigen Ausnahmen, über die ich keine näheren Angaben machen möchte, weil nur eine unsinnige und weltfremde Spekuliererei daraus entstände, wenn sie bekannt würden, handelt es sich um ganz natürliche Vorkommnisse: Unter dem Meeresboden befinden sich riesige Erdkammern mit Gashydraten, und zwar entweder in rein gasförmiger Art oder aber als Eis gefroren. In der Regel handelt es sich dabei um Methan-Gas. Finden nun submarine Erdrutsche oder Meeresgrundbewegungen statt, die an und für sich recht häufig sind, ohne dass Seebeben , Erdbeben oder Vulkanausbrüche usw. mitspielen, dann können die Gashydratedepots des Meeresuntergrundes freigelegt werden, indem Risse im Meeresgrund entstehen, wodurch die unter hohem Druck stehenden Gase freigesetzt werden oder wodurch die Eismassen ungeheuer schnell vergasen und in rasantem Tempo an die Meeresoberfläche schiessen und diese weitflächig zum Schäumen und Brodeln bringen. Die brodelnden Wasser sind dabei mit Gasen durchsetzt und verlieren ihre Tragfähigkeit, wodurch z.B. Schiffe, die in die gasbrodelnden Wasser hineingeraten, rettungslos absinken, kentern und vielfach explodierend in Tausende Stücke gerissen werden, wenn die hochexplosiven Erd-Methangase in die Schiffe eindringen und sich an irgendwelchen winzigsten Funken explodierend entzünden, wie z.B. an elektrischen Anlagen usw. usf. Solche Gasexplosionen wirken in der Regel gewaltiger als Bombenexplosionen, wodurch die Schiffe in winzigste Stückchen zerrissen und nicht mehr aufgefunden werden können. Die aus dem Meeresbodeninnern entweichenden gewaltigen Gasmassen entweichen natürlich auch in die Atmosphäre und verdünnen gewaltig die Luft, wodurch auch diese die Tragfähigkeit verliert. Dies führt natürlich dazu, dass wenn Flugzeuge in solche Gebiete geraten, dass diese dann der Lufttragfähigkeit beraubt sind, wodurch sie abstürzen. Die Luft wird für die schweren Fluggeräte einfach zu dünn, folglich sie keine Tragfähigkeit mehr aufweist. Auch diese Flugkörper werden in der Regel in kleinste Stücke zerrissen durch ungeheure Explosionen, wenn die Gase sich an den Flugzeugmotoren oder an den sonstigen Antriebaggregaten oder an elektrischen Anlagen durch winzigste Funken entzünden. Im weiteren geschieht es auch, dass Motoren und sonstige Antriebapparaturen sowie Funkanlagen und Kompassanlagen usw. ebenso plötzlich fehlerhaft arbeiten oder ausfallen, wie hochsensible elektronische Anlagen aller Art. Ein Faktum, das daher kommt, dass die durch die rasend schnell auftreibenden Gase zum Brodeln gebrachten Meereswasser negativ geladene Ionen erzeugen, die über der Meeresoberfläche und ein hoch in die Atmosphäre reichendes Feld negativ-elektrischer Energie bilden, mit einem speziellen und starken Magnetfeld, in dem alle technischen Geräte und Apparaturen usw. gestört und fehlerhaft werden oder gar ausfallen, wenn diese in den Negativ-Energie-Bereich kommen. Motoren können anderseits in der gasgeschwängerten, dünnen Luft infolge Sauerstoffmangels plötzlich aussetzen, wodurch Flugzeuge abstürzen und beim Aufprall auf das Meer zerrissen werden können. Motoren können infolge Sauerstoffmangels auch plötzlich überhitzen usw. Der Möglichkeiten sind viele, durch die Schiffe und Fluggeräte im Bermuda-Dreieck verschwinden können, ohne dass sie jemals wieder gefunden werden und ohne dass übernatürliche Kräfte usw. dabei mit im Spiele sind. Im grossen und ganzen sind stets natürliche Ursachen gegeben, die zu solchen Ereignissen führen, weshalb der Mensch weniger im übernatürlichen als eben in der Realität die Lösungen für seine Geheimnisse suchen soll.