Aktuelle Zeitungsberichte

Note: Event Views detected that you were very likely running the old version of event_views and has updated your DB tables with new fields required to use the new event_views module.

Eine Milliarde Menschen lebt in Elendsvierteln
New York. - Jeder sechste Mensch lebt in einem Slum. Weltweit haben die Elendsviertel rund eine Milliarde Einwohner, heisst es in einem neuen Bericht der Vereinten Nationen. Diese Zahl könnte sich bis 2020 verdoppeln, wenn nichts dagegen unternommen wird, warnen die Uno-Experten. Schon jetzt lebe die Hälfte aller Stadtbewohner weltweit in Slums.
(Tages-Anzeiger vom 7.10.2003)

WeltbevölkerungWeltbevölkerung3 Milliarden Jugendliche
Noch nie gab es so viele junge Menschen auf der Welt wie heute. Fast die Hälfte der Weltbevölkerung sei jünger als 25 Jahre; 87 Prozent leben in Entwicklungsländern. Das stellt die Uno in ihrem Weltbevölkerungsbericht 2003 fest. Millionen Menschen könnten sich nicht vor Aids und ungewollten Schwangerschaften schützen, weil sie weder Sexualaufklärung noch Verhütungsmittel erhalten. Gemäss Bericht bekommen jährlich rund 14 Millionen Jugendliche ein Kind. Komplikationen bei einer Schwangerschaft, während einer Geburt oder bei Abtreibungen gehörten zur hauptsächlichen Todesursache weiblicher Jugendlicher in Entwicklungsländern. (ap)

Todesstrafe in Europa endgültig abgeschafft!
Wie im Mai 2002 aus der Presse zu erfahren war, haben 36 europäische Staaten die Todesstrafe endgültig abgeschafft. Mit ihrer Unterschrift unter ein entsprechendes Protokoll (Zusatz zur Europäischen Menschenrechtskonvention) haben die aussenpolitischen Vertreter der Länder im Europarat den kleinen Kontinent wieder einen Schritt auf dem Weg in die Zivilisation weitergebracht. Durch diese Vereinbarung wird die Todesstrafe auch im Kriegsfall oder in einer Situation besonderer Kriegsgefahr ausgeschlossen.

Hoffen wir, dass es so bleibt und dass andere Länder diesem Beispiel folgen.