Plejadisch-plejarischer Kontaktbericht – 888. Kontaktbericht


Bermunda Das denke ich auch. – Eines muss ich dir nun doch sagen, Eduard, nämlich dass ich nicht mehr die grauenvollen Geschehen beobachten will, wie wir diese zusammen im Krieg im Nahen Osten gesehen haben, die sehr viel schlimmer waren als das, was wir in der Ukraine … ja, ja – ich weiss schon, es war zu viel für mich. Die vielen unschuldigen Gefangenen aus der Bevölkerung, die nicht einmal zu den Hamaskämpfern gehörten, doch trotzdem vom Israelimilitär traktiert und mit verbundenen Augen nackend an Betten gefesselt waren oder sonstwie mit Augenbinden gebunden auf den Boden hockten usw., zudem misshandelt wurden und …
Billy… alles was sich sonst ergeben hat; ich weiss, es war einfach zu viel für dich. Künftighin werde ich nur noch Quetzal arrangieren, denn ich habe ja jedes Mal gesehen, wie dir alles zu viel wurde. Leider sind grosse Teile der Regierenden und der Bevölkerungen parteiisch und wollen nicht sehen, dass auf allen Seiten Kriegsverbrechen begangen werden, insbesonders vom israelischen Militär und von Netanjahu, der in Palästina einen Genozid veranstalten will, wobei ihm Amerika und dessen seniler Präsident Biden noch helfen.
Bermunda Bezüglich dem wiederaufkommenden Antisemitismus resp. weltweiten Judenhass, hat sich erschreckend exakt erfüllt, was du vorausgesagt hast, wobei du explizit die beiden Kriegsverbrecher Selensky und Netanjahu sowie Amerika genannt hast, die ursächlich dafür verantwortlich zeichnen.

888. Kontakt, Dienstag, 21. Mai 2024 00.06h