Neue Veröffentlichungen und Aktuelles

... auf der Website der FIGU und «Billy» Eduard Albert Meier (BEAM): Die «Stille Revolution der Wahrheit»
 

Wichtige einleitende Erklärungen:
Wenn ich bei meinen Ausführungen hinsichtlich der Gotteswahngläubigen harsch angriffig werde, wie auch dann, wenn ich von dummen-dämlichen und kreuzdummblöden Erdlingen usw. rede, dann muss dabei in jedem einzelnen Fall immer und absolut klar und deutlich darunter verstanden werden, dass ich keinen Menschen in seiner Art und Weise, nicht in seiner Ehre und Würde, wie auch nicht in seiner Person, den Menschen nicht als Menschen, wie auch sonst nicht in irgendeiner Art oder Weise in seiner Freiheit, nicht um seines Glaubens freien Willens, in seiner Persönlichkeit oder sonstwie als Menschen angreife. Was ich angreife, bezieht sich einzig und allein darauf, was aus logischer Erkenntnis falsch und unwertig sowie das Bewusstsein schädigend ist, wie es aber auch den Verstand und die Vernunft beeinträchtigende pathologisch völlig widersinnig-irrational-widersprüchliche Gedanken-, Gefühls-, Glaubens-, Handlungs- und Verhaltensfaktoren betrifft – nichts mehr und nichts weniger. Alles, was ich unter "Gotteswahngläubige", "Wahngläubige" und "Gläubige" usw. oder in bezug auf irgendwelche andere Momente, Faktoren, Dinge und Sachen usw. anführe, soll, kann und darf niemals auf einen Menschen als Menschen, wie auch nicht auf eine Person direkt und auch nicht auf die Persönlichkeit usw. bezogen und missverstanden werden. Dies grundsätzlich darum nicht: Weil eine solche Angriffigkeit auf einen Menschen und auf dessen Person und Persönlichkeit absolut NICHT in meinem Sinn liegt und auch nicht meiner Art entspricht. In jedem Fall ist also immer und in JEDEM EINZELNEN FALL einzig und allein bei jeder Benennung eines Faktors – und zwar wie auch immer die Redeform infolge der Sprachweise formuliert wird – einzig nur jener Aspekt, jenes Grundelement resp. jener Gesichtspunkt angesprochen und gemeint, was als effectives Grundmoment klar und deutlich den leidigen Faktor zur Angriffigkeit stellt.Wird demzufolge also der Gotteswahnglaube selbst genannt, als idiotisch, schwachsinnig, unbedacht oder sonstwie angegriffen, und zwar auch dann, wenn es scheint – oder falsch verstanden werden will –, dass ich damit den Menschen als Menschen, als Person oder seine Persönlichkeit angreife, dann entspricht das nicht der Richtigkeit, sondern entweder einem Missverstehen, einem Unverstehen infolge fehlendem Intelligentum, oder rundwegs einer bösen und ungerechtfertigten Beschimpfung usw.
Auch ist letztendlich zu sagen, dass ich auch keinen alten wahren Propheten, Lehrer oder Künder wie z.B. Jmmanuel, Buddha, Abram, Konfuzius oder Mohammed usw., wie auch keinen Religions- oder Sektengründer weder als Menschen noch in dessen Ehre und Würde, noch als Person oder in seiner Persönlichkeit angreife. Wenn ich bezüglich Religions- oder Sektengründern angreifend meine Stimme erhebe, dann ist diese nicht gegen den Menschen, dessen Person oder Persönlichkeit gerichtet, sondern einzig gegen dessen falsches Handeln, Tun und Falschlehren sowie Glaubenverbreiten gerichtet. Wirkliche Propheten, Lehrer oder Künder, wie Jmmanuel (lügenhaft Jesus genannt), Buddha, Abram und Mohammed, deren wahre Lehre leider bösartig und verleumdend zu Kult-Religionen verfälscht und umfabriziert wurden, sind für mich tabu und unangreifbar, wie ich auch diese wahren Propheten, Lehrer oder Künder nicht angegriffen habe, denn ihnen gebührt alle Ehre und Würde. Leider wurde ihre wahre Lehre jedoch missbraucht und derart verfälscht und verstümmelt, dass sie seit alters her für Unfrieden, Hass, Rache, Vergeltung, Folter, Mord, Krieg und Terror usw. missbraucht werden. In Wahrheit war ihre effective und wahre, richtige Lehre, die sie brachten und lehrten derart, dass sie der Ehre und Würde sowie der Unantastbarkeit aller schöpferischen Gesetzmässigkeiten entsprach, die nicht mit einem imaginären Schöpfergott in Einklang gebracht werden kann.
Billy, Eduard Albert Meier

  • 1. Juli 2022

    Gesunde junge Menschen sterben jetzt massenhaft in Australien,
    und die Medien wagen es immer noch nicht, die Impfstoffe zu erwähnen

    uncut-news.ch, Juni 13, 2022
    Im Jahr 2021 hat die australische Regierung mit drei Impfstoffherstellern konspiriert, um die australische Bevölkerung mit verschiedenen Formen von Diskriminierung, Zwang, Propaganda, rechtswidriger Inhaftierung, Absonderung, digitalen Compliance-Systemen und weiteren Bedrohungen für die Existenzgrundlage des Einzelnen zu unterdrücken. Diese totalitären Massnahmen basierten auf keinerlei Daten oder wissenschaftlichen Erkenntnissen und brachten keinen Nutzen für die öffentliche Gesundheit. Diese Massnahmen zielten darauf ab, die Menschen psychologisch zu brechen, ihre körperliche Autonomie und ihre persönlichen Überzeugungen zu unterdrücken und ihnen Experimente aufzuzwingen.
    Heute sterben in ganz Australien plötzlich und unerwartet gesunde junge Menschen. Obwohl Journalisten inzwischen darüber berichten, wagen es die Konzernmedien immer noch nicht, die Ursachen für diese Geissel zu erwähnen.

  • 30. Juni 2022

    Stein des Anstosses
    von Rubikons Weltredaktion, Mittwoch, 22. Juni 2022, 17:00 Uhr
    Der Filmregisseur Oliver Stone hat Wladimir Putin für einen Dokumentarfilm interviewt – auch heute wirbt er für ein differenziertes Russlandbild.
    «Seit ich lebe, hat es in der westlichen Welt noch nie eine grössere Propagandawand gegeben, und Putin steht jetzt in der Schusslinie», sagt Oliver Stone, Regisseur unter anderem der Klassiker ‹JFK› und ‹Snowden›. In Zeiten eines neuen Kalten Krieges verkehren sich alle zuvor gültigen Werte. Verständnis wird zur Todsünde, Unverständnis zur Kardinaltugend, die von Scharfmachern in den Talkshows hemmungslos ausagiert wird. Da ist es wohltuend, jemandem zuzuhören, der versucht, das Phänomen Wladimir Putin vorurteilsfrei zu betrachten. Und der sich auch tatsächlich in der Materie auskennt. Der Filmregisseur führte mehrere Langinterviews mit dem russischen Präsidenten für seinen Dokumentarfilm ‹The Putin Interviews›, der 2017 ausgestrahlt wurde. Was sagt er zu den heutigen Vorgängen rund um die Ukraine? Stone sieht durchaus Fehler bei Putin, wirft ihm unter anderem vor, in die Falle des Westens gelaufen zu sein. …

  • 29. Juni 2022


    Präsident Putins Einsicht
    in die staatliche Souveränität ist lehrreich für alle Länder

    uncut-news.ch, Juni 15, 2022
    Auch wenn die Zweiteilung der Welt in souveräne Staaten und Kolonien nicht so eindeutig ist, wie manche meinen, so ist die Beobachtung von Präsident Putin doch eine äusserst zutreffende, wenn auch vereinfachte Art und Weise, den globalen systemischen Übergang zur Multipolarität zu verstehen. Die Länder werden entweder freiwillig Kolonien des US-geführten Westens bleiben oder dem Weg Chinas, Äthiopiens, Indiens, Irans, Venezuelas und anderer Länder folgen, um ihre Souveränität zu stärken.

  • 27. Juni 2022


    Quinto In allen waffenherstellenden, wie auch waffenverkaufenden und waffenkaufenden Staaten der Erde haben wir festgestellt, dass die wohl korruptesten Behörden die der Verteidigungsministerien sind. Dies, wie allerdings teils auch schwere Korruption, Betrug und Diebstahl in anderen Ämtern vorherrschen, wie aber auch auf geschäftlichen Ebenen und in Organisationen aller Art, wie namhaften und weltbekannten Hilfsorganisationen und Gesundheitsorganisationen, bei Bündnissen, so aber auch in Gesellschaften, Clubs, Vereinen und Gemeinschaften usw. Sehr vieles ist auf Lug und Betrug aufgebaut, und sehr viele Personen an der Spitze der Führungen bereichern sich finanziell und sachmässig am Eigentum der Staaten, der vielfältigen und weltbekannten Organisationen aller Art, den Clubs, den Bündnissen, Gesellschaften, Vereinen und Gemeinschaften usw.


    811. Kontakt, Mittwoch den 22.6.2022, 10.49h