Neue Veröffentlichungen und Aktuelles

... auf der Website der FIGU und «Billy» Eduard Albert Meier (BEAM): Die «Stille Revolution der Wahrheit»
 

Wichtige einleitende Erklärungen:
Wenn ich bei meinen Ausführungen hinsichtlich der Gotteswahngläubigen harsch angriffig werde, wie auch dann, wenn ich von dummen-dämlichen und kreuzdummblöden Erdlingen usw. rede, dann muss dabei in jedem einzelnen Fall immer und absolut klar und deutlich darunter verstanden werden, dass ich keinen Menschen in seiner Art und Weise, nicht in seiner Ehre und Würde, wie auch nicht in seiner Person, den Menschen nicht als Menschen, wie auch sonst nicht in irgendeiner Art oder Weise in seiner Freiheit, nicht um seines Glaubens freien Willens, in seiner Persönlichkeit oder sonstwie als Menschen angreife. Was ich angreife, bezieht sich einzig und allein darauf, was aus logischer Erkenntnis falsch und unwertig sowie das Bewusstsein schädigend ist, wie es aber auch den Verstand und die Vernunft beeinträchtigende pathologisch völlig widersinnig-irrational-widersprüchliche Gedanken-, Gefühls-, Glaubens-, Handlungs- und Verhaltensfaktoren betrifft – nichts mehr und nichts weniger. Alles, was ich unter "Gotteswahngläubige", "Wahngläubige" und "Gläubige" usw. oder in bezug auf irgendwelche andere Momente, Faktoren, Dinge und Sachen usw. anführe, soll, kann und darf niemals auf einen Menschen als Menschen, wie auch nicht auf eine Person direkt und auch nicht auf die Persönlichkeit usw. bezogen und missverstanden werden. Dies grundsätzlich darum nicht: Weil eine solche Angriffigkeit auf einen Menschen und auf dessen Person und Persönlichkeit absolut NICHT in meinem Sinn liegt und auch nicht meiner Art entspricht. In jedem Fall ist also immer und in JEDEM EINZELNEN FALL einzig und allein bei jeder Benennung eines Faktors – und zwar wie auch immer die Redeform infolge der Sprachweise formuliert wird – einzig nur jener Aspekt, jenes Grundelement resp. jener Gesichtspunkt angesprochen und gemeint, was als effectives Grundmoment klar und deutlich den leidigen Faktor zur Angriffigkeit stellt.Wird demzufolge also der Gotteswahnglaube selbst genannt, als idiotisch, schwachsinnig, unbedacht oder sonstwie angegriffen, und zwar auch dann, wenn es scheint – oder falsch verstanden werden will –, dass ich damit den Menschen als Menschen, als Person oder seine Persönlichkeit angreife, dann entspricht das nicht der Richtigkeit, sondern entweder einem Missverstehen, einem Unverstehen infolge fehlendem Intelligentum, oder rundwegs einer bösen und ungerechtfertigten Beschimpfung usw.
Auch ist letztendlich zu sagen, dass ich auch keinen alten wahren Propheten, Lehrer oder Künder wie z.B. Jmmanuel, Buddha, Abram, Konfuzius oder Mohammed usw., wie auch keinen Religions- oder Sektengründer weder als Menschen noch in dessen Ehre und Würde, noch als Person oder in seiner Persönlichkeit angreife. Wenn ich bezüglich Religions- oder Sektengründern angreifend meine Stimme erhebe, dann ist diese nicht gegen den Menschen, dessen Person oder Persönlichkeit gerichtet, sondern einzig gegen dessen falsches Handeln, Tun und Falschlehren sowie Glaubenverbreiten gerichtet. Wirkliche Propheten, Lehrer oder Künder, wie Jmmanuel (lügenhaft Jesus genannt), Buddha, Abram und Mohammed, deren wahre Lehre leider bösartig und verleumdend zu Kult-Religionen verfälscht und umfabriziert wurden, sind für mich tabu und unangreifbar, wie ich auch diese wahren Propheten, Lehrer oder Künder nicht angegriffen habe, denn ihnen gebührt alle Ehre und Würde. Leider wurde ihre wahre Lehre jedoch missbraucht und derart verfälscht und verstümmelt, dass sie seit alters her für Unfrieden, Hass, Rache, Vergeltung, Folter, Mord, Krieg und Terror usw. missbraucht werden. In Wahrheit war ihre effective und wahre, richtige Lehre, die sie brachten und lehrten derart, dass sie der Ehre und Würde sowie der Unantastbarkeit aller schöpferischen Gesetzmässigkeiten entsprach, die nicht mit einem imaginären Schöpfergott in Einklang gebracht werden kann.
Billy, Eduard Albert Meier

  • 25. Juli 2022

    Billy Da bist du ja schon, sei willkommen und gegrüsst. Es ist zwar selten, dass ich dich rufe, doch ich benötige deine Hilfe, denn alles ist etwas heikel, was ich zu erledigen und weshalb ich dich gerufen habe, denn …
    Ptaah Sei auch gegrüsst, und da ich sowieso herkommen wollte, ist mein frühes Erscheinen nicht weiter von besonderem Belang. Auch Quetzal ist im Gelände unterwegs und besieht alles.
    Billy Hoffentlich findet er alles in Ordnung. Aber jetzt will ich die Sache mit dir angehen, die seit gestern unerfreulich ansteht. Es handelt sich darum, dass – aber sieh hier, das ist das Corpus Delicti, weswegen … Es ist daher notwendig, dass ich der Sache auf den Grund gehe, und zwar indem … Das vorausgesetzt, dass es dir möglich ist?
    Ptaah Wenn das dein grösstes Problem ist?
    Billy Natürlich, denn ich bin ja kein Zauberkünstler, dass ich …


    813. Kontakt, Donnerstag, 14.Juli 2022 8.23h

  • 24. Juli 2022

    Ehemaliger CIA-Spezialist: Joe Bidens geheimer Krieg – USA spielen eine aktivere Rolle in der Ukraine, als die Biden-Administratio bisher öffentlich zugeben wollte
    uncut-news.ch, Juli 20, 2022
    Von Philip Giraldi:
    Er ist ehemaliger CIA-Spezialist für Terrorismusbekämpfung und Offizier der Defense Intelligence Agency, der heute hauptsächlich als Kolumnist und Fernsehkommentator in Erscheinung tritt. Er leitet ausserdem das Council for the National Interest eine Organisation, die für eine zurückhaltendere Politik im Nahen Osten eintritt.

    Das Weisse Haus betont immer wieder, dass es amerikanische Soldaten nicht direkt in den Krieg in der Ukraine verwickeln wird, unternimmt aber immer wieder Schritte, die unweigerlich zu einer gross angelegten offenen Kampfrolle der USA gegen Russland führen werden...

  • 7. Juli 2022

    Hart, aber fair? Medienshow vs. Realität
    Veröffentlicht am 17. Juni 2022 von Maren Müller
    Es ist schon erstaunlich, wie unsere Fernsehmoderatoren Tag für Tag ihre Talkshows mit den faktisch gleichen Leuten (wenn auch mit anderen Namen) besetzen können, die uns mit leicht geändertem Titel stets das Gleiche über den Krieg in der Ukraine berichten. Ironischerweise – eingedenk der stets gleichen Argumentationen – versuchte es Herr Plasberg am 13. Juni (1) mit einer ‹Hart aber fair›-Sendung zum Thema ‹Kriegsmüdigkeit›. Will heissen, ob der Krieg in der Ukraine aus dem Blickfeld der Öffentlichkeit verschwindet, weil er zu lange dauert (was natürlich auch ein Plan Putins sei), weil es wichtigere Dinge im Leben der Deutschen gäbe, und dergleichen. Nicht unberechtigt, denn wer in Deutschland weiss jetzt noch, dass in Syrien bis heute noch Krieg herrscht und die US-Amerikaner widerrechtlich syrisches Erdöl exportieren (2) oder die Türkei unlängst wieder syrisches Gebiet als Schutzzone besetzt. (3) Es gab Tage, da war ‹Diktator› Assad nicht aus den Tagesthemen etc. wegzudenken....

  • 4. Juli 2022

    Billy Das ist immer so eine Sache, wobei man aufpassen muss, dass man darauf sieht, wie und was gesagt werden darf. Manchmal ist es wirklich schwierig, auch wegen den Fremden, die wir einfach so nennen, weil sie eben für die Erdlinge fremd sind, obwohl wir ja von ihnen wissen ... Besonders was der hohe Regierungsbeamte – Weaver oder so hat er geheissen, ich weiss es nicht mehr genau – dir, Wendelle Stevens und mir im Vertrauen erklärt und dann auch gesagt hat, dass er in der Öffentlichkeit lügen und alles verheimlichen muss...


    812. Kontakt, Donnerstag den 30.6.2022, 10.19h