Neue Veröffentlichungen und Aktuelles

... auf der Website der FIGU und «Billy» Eduard Albert Meier (BEAM): Die «Stille Revolution der Wahrheit»
 

1.) Wichtige einleitende Proklamation: Bitte lesen

2.) Wichtige einleitende Erklärungen:
Wenn ich bei meinen Ausführungen hinsichtlich der Gotteswahngläubigen harsch angriffig werde, wie auch dann, wenn ich von dummen-dämlichen und kreuzdummblöden Erdlingen usw. rede, dann muss dabei in jedem einzelnen Fall immer und absolut klar und deutlich darunter verstanden werden, dass ich keinen Menschen in seiner Art und Weise, nicht in seiner Ehre und Würde, wie auch nicht in seiner Person, den Menschen nicht als Menschen, wie auch sonst nicht in irgendeiner Art oder Weise in seiner Freiheit, nicht um seines Glaubens freien Willens, in seiner Persönlichkeit oder sonstwie als Menschen angreife. Was ich angreife, bezieht sich einzig und allein darauf, was aus logischer Erkenntnis falsch und unwertig sowie das Bewusstsein schädigend ist, wie es aber auch den Verstand und die Vernunft beeinträchtigende pathologisch völlig widersinnig-irrational-widersprüchliche Gedanken-, Gefühls-, Glaubens-, Handlungs- und Verhaltensfaktoren betrifft – nichts mehr und nichts weniger. Alles, was ich unter "Gotteswahngläubige", "Wahngläubige" und "Gläubige" usw. oder in bezug auf irgendwelche andere Momente, Faktoren, Dinge und Sachen usw. anführe, soll, kann und darf niemals auf einen Menschen als Menschen, wie auch nicht auf eine Person direkt und auch nicht auf die Persönlichkeit usw. bezogen und missverstanden werden. Dies grundsätzlich darum nicht: Weil eine solche Angriffigkeit auf einen Menschen und auf dessen Person und Persönlichkeit absolut NICHT in meinem Sinn liegt und auch nicht meiner Art entspricht. In jedem Fall ist also immer und in JEDEM EINZELNEN FALL einzig und allein bei jeder Benennung eines Faktors – und zwar wie auch immer die Redeform infolge der Sprachweise formuliert wird – einzig nur jener Aspekt, jenes Grundelement resp. jener Gesichtspunkt angesprochen und gemeint, was als effectives Grundmoment klar und deutlich den leidigen Faktor zur Angriffigkeit stellt.Wird demzufolge also der Gotteswahnglaube selbst genannt, als idiotisch, schwachsinnig, unbedacht oder sonstwie angegriffen, und zwar auch dann, wenn es scheint – oder falsch verstanden werden will –, dass ich damit den Menschen als Menschen, als Person oder seine Persönlichkeit angreife, dann entspricht das nicht der Richtigkeit, sondern entweder einem Missverstehen, einem Unverstehen infolge fehlendem Intelligentum, oder rundwegs einer bösen und ungerechtfertigten Beschimpfung usw.
Auch ist letztendlich zu sagen, dass ich auch keinen alten wahren Propheten, Lehrer oder Künder wie z.B. Jmmanuel, Buddha, Abram, Konfuzius oder Mohammed usw., wie auch keinen Religions- oder Sektengründer weder als Menschen noch in dessen Ehre und Würde, noch als Person oder in seiner Persönlichkeit angreife. Wenn ich bezüglich Religions- oder Sektengründern angreifend meine Stimme erhebe, dann ist diese nicht gegen den Menschen, dessen Person oder Persönlichkeit gerichtet, sondern einzig gegen dessen falsches Handeln, Tun und Falschlehren sowie Glaubenverbreiten gerichtet. Wirkliche Propheten, Lehrer oder Künder, wie Jmmanuel (lügenhaft Jesus genannt), Buddha, Abram und Mohammed, deren wahre Lehre leider bösartig und verleumdend zu Kult-Religionen verfälscht und umfabriziert wurden, sind für mich tabu und unangreifbar, wie ich auch diese wahren Propheten, Lehrer oder Künder nicht angegriffen habe, denn ihnen gebührt alle Ehre und Würde. Leider wurde ihre wahre Lehre jedoch missbraucht und derart verfälscht und verstümmelt, dass sie seit alters her für Unfrieden, Hass, Rache, Vergeltung, Folter, Mord, Krieg und Terror usw. missbraucht werden. In Wahrheit war ihre effective und wahre, richtige Lehre, die sie brachten und lehrten derart, dass sie der Ehre und Würde sowie der Unantastbarkeit aller schöpferischen Gesetzmässigkeiten entsprach, die nicht mit einem imaginären Schöpfergott in Einklang gebracht werden kann.
Billy, Eduard Albert Meier

  • 24. März 2024

    Die Schande der deutschen Regierung
    Die Sowjetunion hat im Zweiten Weltkrieg 27 Millionen Menschen durch die Nazis verloren. Die Sowjetunion leistete den bei weitem grössten Beitrag der alliierten Streitkräfte zum Sieg über Hitler und gewährte schliesslich die Wiedervereinigung von Ost- und Westdeutschland und zog über 350’000 Soldaten ab. Deutschland und der Westen brachen ihr Versprechen, die NATO im Gegenzug für die Wiedervereinigung nicht nach Osten auszudehnen, und dennoch lieferte Russland Energie zu einem Preisnachlass von 40% an Deutschland, wodurch die deutsche Industrie florieren konnte. Ich schäme mich, dass Deutschland heute ein Feind Russlands ist. Wir haben nichts getan, um den US-Putsch in der Ukraine 2014 zu verhindern. Wir haben es nicht geschafft, das Minsker Abkommen durchzusetzen, obwohl wir Initiator und Vermittler waren...

  • 15. März 2024

    ...
    Ptaah Für uns Plejaren ist eindeutig bewiesen, dass das Aufkommen verschiedenster Krankheiten bei den Erdenmenschen, insbesonders diverse Krebsarten, wie auch der irdische Klimawandel ein ganz eindeutiger Beweis anthropogener Natur ist, so also auch die ganze Erhöhung an Kohlenstoff in der Atmosphäre allein menschengemacht ist. Dass die Menschheit eigens durch ihre Masse von gegenwärtig rund 9,5 Milliarden sehr viel CO2 produziert und dieses durch ihre Ausatmung in die Atmosphäre freigibt, ist ein Faktor, der ihr wohlweislich verschwiegen wird. Wenn allgemein und besonders der Klimawandel und die grassierende Umweltverschmutzung allein bezüglich des grassierenden CO2 angesprochen wird, dann wird von den Wissenschaftlern, die sich effectiv damit befassen, geflissentlich die Wahrheit verschwiegen – aus Angst, Feigheit oder Unkenntnis. Die Wahrheit ist nämlich, dass grossteils eigens der Erdenmensch infolge seiner ungeheuren Masse sowie der Haltung von skandalösen Legionen von Schlachttieren und Schlachtgetier usw. unermessliche Massen von CO2 erzeugt und dies der Weltbevölkerung verheimlicht wird. Dass diese Massen von CO2 nicht nur das Klima schädigen, sondern auch alle Ökosysteme und die gesamte Natur mit all ihrer Fauna und Flora, das wird verschwiegen. Auch wird die ganze Erdenmenschheit irregeführt und betrogen bezüglich all dem, was sich Böses, Ungutes, Schlechtes, Zerstörerisches, Vernichtendes und Ausrottendes ergibt hinsichtlich der Auswirkungen des CO2, was durch den Menschen selbst und durch seine Haltung der Schlachtlebewesen erzeugt wird. Es wird dem Erdenmenschen nicht plausibel gemacht, dass er selbst pro Tag mit seiner Ausatmung einige Kilogramm CO2 produziert und dies in die Atmosphäre freigibt, und zwar je nachdem, wie er sich körperlich anstrengt. Also ergibt sich durch das Ausatmen eine respektable Menge CO2, die je nach Aktivität und Körpergewicht des Menschen zu messen ist und die, entgegen der durchwegs falschen wissenschaftlichen Lügenbehauptung – die mir bekannt ist und die du bezüglich ‹Wissenschaft› berechtigt mit einem seltsamen Unterton ‹ehrfürchtig und schlau› nennst –, entweder auf bewusst erdachten Phantasielügen sowie auf Betrügerei oder auf mangelhaften apparatuellen Aufzeichnungen beruhen. Der Wahrheit entsprechend ist zu erklären, dass das Ausatmungs-CO2 des Menschen infolge der schieren Masse der Erdenmenschheit und im Zusammenhang mit dem im üblen Übermass Bastardieren von Tieren, Getier und allerlei anderen Lebensformen zum Zweck der Fleischnahrung für den Menschen stark zum nachteiligen Klimawandel beiträgt. Und dass dabei geschieht, dass all diese Lebensformen unter furchterregenden Verhältnissen ebenfalls in schieren Massen derart gehalten werden, dass sie qualvoll regelrecht dahinsiechen müssen, mehr als nur unwürdig, quälend und ruppig mit ihnen umgegangen wird und sie gar elend sterben …

    880. Kontakt, Samstag, 9. März 2024, 00.04 h

  • 13. März 2024

    ...
    «In Russland weitgehend bedeutungslos»
    Rafael Lutz
    Der frühere Schweizer Nachrichtenoffizier Jacques Baud sieht den Nawalny-Kult kritisch. Er hat ein Buch über den russischen Politiker geschrieben. So tragisch dessen Tod sei: Alexei Nawalny sei kein Freiheitsheld gewesen.
    «Für Putin ist das Ganze sehr ungünstig»: Strafkolonie Polarwolf Jacques Baud veröffentlichte 2021 das Buch ‹L’affaire Navalny›, in dem er sich kritisch mit dem Auf- und Abstieg des russischen Oppositionellen Alexei Nawalny auseinandersetzte. Im Interview mit der Weltwoche spricht der Ex-Nachrichtenoffizier und Uno-Friedensmissionar über Nawalnys enge Beziehungen zu den US-Eliten, seine Bedeutung in Russland und die Folgen, welche sein Tod haben könnte.
    Weltwoche: Herr Baud, Sie beschäftigen sich seit Jahren mit Alexei Nawalny: Hat die russische Regierung ihn umgebracht?
    Jacques Baud: Ich weiss es nicht. Es ist zu früh, um verlässliche Aussagen treffen zu können. Gegenwärtig können wir nur spekulieren. Es stellen sich viele Fragen. Auch ist unklar, was gerade mit seiner Leiche passiert.
    Weltwoche: Julia Nawalnaja sagt, dass ihr Mann im Straflager in Charp gefoltert worden sei. Das ist doch ein Skandal.
    Baud: Ich will hier nicht missverstanden werden: Die russischen Behörden stehen auch in der Verantwortung. Sie wussten, dass Nawalny gesundheitlich angeschlagen war. Das wusste man spätestens nach den Untersuchungen in der Berliner Charité 2020. Haben die russischen Behörden im Straflager vor diesem Hintergrund angemessene Massnahmen getroffen? Solche Fragen stehen natürlich im Raum.
    Weltwoche: Die Verantwortlichen nahmen doch keine Rücksicht auf seine Gesundheit. Man wollte Nawalny schon 2020 aus dem Weg räumen, als man ihn mit Nowitschok vergiftete.
    Baud: Hier muss ich dagegenhalten: Es ist mit grösster Wahrscheinlichkeit ausgeschlossen, dass Nowitschok im Spiel war. Das stellte sogar Meduza, ein Oppositionsmedium, zum damaligen Zeitpunkt fest. Der Grund dafür ist einfach: Bereits geringste Mengen des chemischen Kampfstoffes führen zum raschen Tod. Die deutsche Regierung mauerte damals. Detaillierte Fragen beantwortete sie gegenüber Parlamentariern nicht. Sie begründete das damit, dass ansonsten die nationale Sicherheit gefährdet sei.

  • 5. März 2024

    ...
    Billy Ja, ich weiss, aber es entspricht der Wahrheit, das sagt auch diese Frau Y… aus … in Deutschland in ihrem Brief, den ich auch gestern erhalten habe. Sie schreibt, dass eben nicht Putin auf die Anklagebank gehöre bezüglich des Beginns des Krieges in der Ukraine, sondern Amerika. Und wie es hier wortwörtlich geschrieben steht: «Amerika ist deshalb schuldig, weil es gegen alle grossen Versprechen verstossen hat, dass die NATO nie in die östlichen Staaten von Europa ausgebreitet werde. Anfangs der Jahre 1990 wurde dann aber die NATO-Verbrecherfirma doch nach Osten ausgeweitet. Ich bin gebürtige Ukrainerin, doch bin ich mit einem deutschen Mann verheiratet, und ich wie auch er, können nicht verstehen, dass unser Land diesen Clowndarsteller Selensky als Präsident genommen hat, der nur ein böser Kriegshetzer ist und mit Lügen und Schauspielerei viele Staaten auf seine Seite bringt und sie an die Ukraine Waffen geben. Und Selensky macht sich noch reich dabei, weil er offenbar noch Geld bekommt und es in die eigene Tasche nimmt. Und sagen will ich Ihnen, dass viele Tausende von uns Ukrainern nach Russland geflüchtet sind und nach Deutschland, wie auch ich und mein Mann. Ich will nicht Putin heiligen, denn er hat schliesslich die russischen Soldaten in die Ukraine einmarschieren lassen und den Krieg ausgelöst, aber es ist doch so, dass Amerika die Schuld daran trägt, und auch daran, dass unsere beiden Söhne getötet wurden, die in den Krieg ziehen mussten und uns auch davon berichtet haben, dass oft russische Soldaten einfach erschossen werden, wenn sie von den unseren gefangengenommen werden. …»
    Ptaah Das Weiterlesen ist nicht notwendig, denn das bisherig Gelesene genügt. Wir haben dies nämlich während den letzten Wochen auch beobachtet, doch werden das diesartige Morden und die Kriegsverbrechen des ukrainischen Militärs und der Söldner der Weltöffentlichkeit verschwiegen und nur das Handeln und Tun der russischen Seite angeprangert. Dies auch nur darum, weil weltweit eine greifende Antirussenpropaganda gemacht wird, jedoch Amerika und die Ukraine hochgelobt und viele Staaten betrogen werden, die infolge der Lügen und Bettelei Selenskys, wie auch der Lügen und des weltumfassenden Betruges Amerikas, beim Ukrainekrieg mitwirken.


    879. Kontakt, Dienstag, 27. Februar 2024, 00.14 h