Neue Veröffentlichungen und Aktuelles

... auf der Website der FIGU und «Billy» Eduard Albert Meier (BEAM): Die «Stille Revolution der Wahrheit»
 

Wichtige einleitende Erklärungen:
Wenn ich bei meinen Ausführungen hinsichtlich der Gotteswahngläubigen harsch angriffig werde, wie auch dann, wenn ich von dummen-dämlichen und kreuzdummblöden Erdlingen usw. rede, dann muss dabei in jedem einzelnen Fall immer und absolut klar und deutlich darunter verstanden werden, dass ich keinen Menschen in seiner Art und Weise, nicht in seiner Ehre und Würde, wie auch nicht in seiner Person, den Menschen nicht als Menschen, wie auch sonst nicht in irgendeiner Art oder Weise in seiner Freiheit, nicht um seines Glaubens freien Willens, in seiner Persönlichkeit oder sonstwie als Menschen angreife. Was ich angreife, bezieht sich einzig und allein darauf, was aus logischer Erkenntnis falsch und unwertig sowie das Bewusstsein schädigend ist, wie es aber auch den Verstand und die Vernunft beeinträchtigende pathologisch völlig widersinnig-irrational-widersprüchliche Gedanken-, Gefühls-, Glaubens-, Handlungs- und Verhaltensfaktoren betrifft – nichts mehr und nichts weniger. Alles, was ich unter "Gotteswahngläubige", "Wahngläubige" und "Gläubige" usw. oder in bezug auf irgendwelche andere Momente, Faktoren, Dinge und Sachen usw. anführe, soll, kann und darf niemals auf einen Menschen als Menschen, wie auch nicht auf eine Person direkt und auch nicht auf die Persönlichkeit usw. bezogen und missverstanden werden. Dies grundsätzlich darum nicht: Weil eine solche Angriffigkeit auf einen Menschen und auf dessen Person und Persönlichkeit absolut NICHT in meinem Sinn liegt und auch nicht meiner Art entspricht. In jedem Fall ist also immer und in JEDEM EINZELNEN FALL einzig und allein bei jeder Benennung eines Faktors – und zwar wie auch immer die Redeform infolge der Sprachweise formuliert wird – einzig nur jener Aspekt, jenes Grundelement resp. jener Gesichtspunkt angesprochen und gemeint, was als effectives Grundmoment klar und deutlich den leidigen Faktor zur Angriffigkeit stellt.Wird demzufolge also der Gotteswahnglaube selbst genannt, als idiotisch, schwachsinnig, unbedacht oder sonstwie angegriffen, und zwar auch dann, wenn es scheint – oder falsch verstanden werden will –, dass ich damit den Menschen als Menschen, als Person oder seine Persönlichkeit angreife, dann entspricht das nicht der Richtigkeit, sondern entweder einem Missverstehen, einem Unverstehen infolge fehlendem Intelligentum, oder rundwegs einer bösen und ungerechtfertigten Beschimpfung usw.
Auch ist letztendlich zu sagen, dass ich auch keinen alten wahren Propheten, Lehrer oder Künder wie z.B. Jmmanuel, Buddha, Abram, Konfuzius oder Mohammed usw., wie auch keinen Religions- oder Sektengründer weder als Menschen noch in dessen Ehre und Würde, noch als Person oder in seiner Persönlichkeit angreife. Wenn ich bezüglich Religions- oder Sektengründern angreifend meine Stimme erhebe, dann ist diese nicht gegen den Menschen, dessen Person oder Persönlichkeit gerichtet, sondern einzig gegen dessen falsches Handeln, Tun und Falschlehren sowie Glaubenverbreiten gerichtet. Wirkliche Propheten, Lehrer oder Künder, wie Jmmanuel (lügenhaft Jesus genannt), Buddha, Abram und Mohammed, deren wahre Lehre leider bösartig und verleumdend zu Kult-Religionen verfälscht und umfabriziert wurden, sind für mich tabu und unangreifbar, wie ich auch diese wahren Propheten, Lehrer oder Künder nicht angegriffen habe, denn ihnen gebührt alle Ehre und Würde. Leider wurde ihre wahre Lehre jedoch missbraucht und derart verfälscht und verstümmelt, dass sie seit alters her für Unfrieden, Hass, Rache, Vergeltung, Folter, Mord, Krieg und Terror usw. missbraucht werden. In Wahrheit war ihre effective und wahre, richtige Lehre, die sie brachten und lehrten derart, dass sie der Ehre und Würde sowie der Unantastbarkeit aller schöpferischen Gesetzmässigkeiten entsprach, die nicht mit einem imaginären Schöpfergott in Einklang gebracht werden kann.
Billy, Eduard Albert Meier

  • 10. August 2022

    Droht jetzt wirklich ein Atomkrieg?
    Leider wird die Lage immer dramatischer und es sieht fast so aus, dass es wahr werden kann, was Billy in seinem Text ‹Reimendes Gedicht› schon 1949 geschrieben hat. Gibt es denn bis auf eine Handvoll Menschen gar keine Vernünftigen mehr in den Regierungen und im Volk, die das drohende absolute Fiasko verhindern können?

  • 6. August 2022


    Ptaah Was du sagst, das reicht sehr weit und bringt Folgen mit sich, die keineswegs mehr bestritten werden können. Die Überbevölkerung und der anthropogen verursachte Klimawandel, die den Ursprung bereits im Jahr 1844 gefunden haben, sind nun die Hauptakteure dessen, was die Erdenmenschheit in kommender Zukunft an Üblem zu erwarten hat. Erst seit den 1950er Jahren hat sich der richtige Beginn der tatsächlichen Auswirkung gefunden, und seither entwickelt sich alles derart, dass sich jetzt die wirklich sichtbare Geltung zeitigt, die sich in der kommenden Zeit noch sehr erweitern und verstärken wird. Was bereits um sich greift und sich in Zukunft noch ausweiten wird, will ich in Punkten kurz anführen:
    1. Die Gifteinflüsse und auch die eigentliche Chemie haben bis zur heutigen Zeit alle Gewächse der Erde sowie alle Lebensformen aller Gattungen und Arten dermassen vergiftet, dass es nichts mehr auf der Erde gibt, das nicht durch irgendwelche schädlichen Stoffe kontaminiert wäre. Darin ist auch der Erdenmensch selbst eingeschlossen, was unbestreitbar feststeht, obwohl irdische Wissenschaftler dies dennoch bestreiten. …


    815. Kontakt, Freitag den 29.7.2022, 9.17h

  • 2. August 2022

    Die ‹Gaskrise› in Europa ist selbst gemacht
    uncut-news.ch, Juli 29, 2022
    Als Russland seine spezielle Militäroperation in der Ukraine begann und der Westen mit Sanktionen und der Drohung, die Energielieferungen aus Russland vollständig abzuschneiden, reagierte, war den europäischen Staaten kaum bewusst, dass ihre Drohung innerhalb weniger Monate auf sie zurückfallen würde. Die ständig steigenden Lebenshaltungskosten in Europa (und den USA) und das Schreckgespenst der Gasknappheit für den kommenden Winter haben ihrem Versuch, Russland zu ‹isolieren› und zu ‹besiegen›, den Wind aus den Segeln genommen. Das Schreckgespenst der wirtschaftlichen Instabilität hat nun auch politische Konsequenzen, wie der vorzeitige Rücktritt der britischen und italienischen Regierungschefs zeigt. Wie es in einem Bericht der ‹New York Times› heisst, hat «die Krise in Italien die Zerbrechlichkeit eines Europas offenbart, das mit steigenden Energiepreisen zu kämpfen hat». Was die westlichen Mainstream-Medien jedoch konsequent verschwiegen – und nicht einmal erwähnt – haben, ist, dass diese ‹Zerbrechlichkeit› grösstenteils selbst verschuldet ist, was in der Tat ein direktes Ergebnis des Versagens Europas ist, seine strategische Autonomie gegenüber den USA zu behaupten, seine eigenen Entscheidungen zu treffen, sowie seiner Gewohnheit, hin und wieder den Forderungen der USA nach einer globalen Koalition gegen Russland (und China im Pazifik) nachzugeben.

  • 1. August 2022

    Billy Da sind wir wieder, also kann ich dir die Metall-Analyse von dem Metall geben, das ich damals von Semjase erhalten habe und das in den USA von Dr. Vogel sehr genau analysiert wurde. Seine wirkliche Analyse war schliesslich völlig anders, als die von der EMPA in Zürich oder in St. Gallen, die seltsamerweise als irdisch oder nichtig ‹bewertet› wurde.
    Ptaah Das ist mir bekannt, doch all das, was als ‹Analyse› gegeben wurde, war nur eine infame Lüge, denn wie wir durch unsere Abklärungen der damaligen Zeit ergründen konnten, beruhte das Ganze auf einem Schwindel, denn die Metallproben wurden nicht auf ihre Materialien analysiert, denn vornweg wurde gesagt, dass es sich nur angeblich um Metallstücke ausserirdischen Ursprungs handle, folglich alles sogleich ins Lächerliche gezogen wurde. Damit waren bereits die Würfel gefallen bezüglich der angeblichen Analyse, die dann tatsächlich betrügerisch angefertigt wurde, und zwar ohne dass eine solche tatsächlich stattgefunden hat. Dies hat damals eindeutig unsere sehr genaue Abklärung ergeben, folglich auch analytisch nicht ergründet werden konnte, dass es sich bei der Metallprobe nicht um ein irdisches Produkt handelte. …


    814. Kontakt, Dienstag den 16.6.2022, 0.11h