Stimme der Wassermannzeit, Jahrgang 2017

Note: Event Views detected that you were very likely running the old version of event_views and has updated your DB tables with new fields required to use the new event_views module.

Die Stimme der Wassermannzeit ist die Vereinsschrift der FIGU und erscheint quartalsmässig.

Ihr Inhalt basiert auf dem Prinzip der Unabhängigkeit. Sie ist unpolitisch, frei, vermittelnd, überkonfessionell, lebensformenbindend und sie behandelt die Themen der Liebe, Frieden, Harmonie, Wahrheit, Wissen, Weisheit sowie die Belange der Grenz- und Geisteswissenschaften und Ufologiestudien. Ein Abonnement kann im FIGU-Online-Shop erworben werden. Pro Ausgabe wird seit 2007 jeweils ein Artikel online veröffentlicht.

WZ-Nr. 183: Selbsterziehung bzw. Lebenserziehung


Gleich zu Beginn möchte ich ein Zitat aus dem Buch von Billy ‹Erziehung der Kinder, Jugendlichen und Erwachsenen›, Seite 1, bringen, das viel über den Wert der Erziehung aussagt:

WZ-Nr. 182: Sich selbst helfen


In den letzten geschätzten zehn oder vielleicht auch zwanzig Jahren, als meine Mutter noch lebte, sagte sie oft, sie könne unseren Vater nicht alleine lassen, sie sei sein Gedächtnis und ohne sie sei er in vielerlei Hinsicht einfach aufgeschmissen. Sie hatte tatsächlich alles im Kopf, seien es Termine, Einkaufslisten, Geburtstage und sonst alles, was das Leben so an Wichtigkeiten bereithält, die nicht untergehen sollten, davon abgesehen, dass sie der gute ‹Geist› und die ‹Seele› des Hauses war. Solange sie dessen mächtig war, war sie auch zuständig für die Finanzen, so dass sie meinen Vater vor dem bewahrt hätte, in das er, wie ich später berichten werde, hineingeriet.