WZ-Nr. 184: Wenn die Tugenden in Pension gehen


Da sind die Menschen ein Leben lang am arbeiten, haben eine Familie und werden älter, lassen sich unter Umständen umschulen und arbeiten weiter, bis sie pensioniert sind, und dann plötzlich haben die einen ihr lange ersehntes Ziel erreicht. Sie müssen nicht mehr. Sie müssen nicht mehr dieser lästigen Arbeit nachgehen. Sie müssen auch die blöden Arbeitskollegen nicht mehr sehen; und der Chef kann ihnen sowieso gestohlen bleiben. Der hat nie kapiert, welch grossartige Arbeit geleistet wurde von einem einzigen allein und dass dieser ohnehin mehr als alle anderen zusammen geleistet hat.