Gleichheit für alle (deutsch)

Die Gleichheit der Menschen bedeutet auch, dass die Arbeit eines Menschen nicht wertvoller oder weniger wertvoll ist als die Arbeit eines anderen. Alle Arbeit erfüllt eine wichtige Funktion innerhalb der Gesellschaft und ist deshalb von völlig gleichem Wert. Folglich ist die Arbeit eines jeden Menschen ein gleich wertvoller Beitrag für die Gesellschaft, sei es die Arbeit eines Computerspezialisten bei Microsoft oder eines Burgergrillers bei McDonald. Als Gesellschaft sind wir Spezialisten wie Bill Gates zu Dank verpflichtet, wenn wir einen Computer benutzen, während wir den Burgergrillern unserer Nation ebenso verpflichtet sind, wenn wir unterwegs sind und eine schnelle Mahlzeit brauchen. Aber es ist schwer, jungen Leuten beizubringen, dass die eine Arbeit genauso wertvoll ist wie die andere, wenn eine privilegierte Minderheit wie Bill Gates Milliarden von Dollars pro Jahr kassiert, während Millionen von fleissigen amerikanischen Familien es gerade noch über die Runden schaffen. In einer wirklich demokratischen und humanitären Gesellschaft ist es das Recht und die Pflicht jedes verantwortlichen Bürgers, solche Ungleichheit in Frage zu stellen. Denn 37 Millionen arbeitende Amerikaner leben unter der Armutsgrenze, und das ist menschenunwürdig! Wenn alle Arbeit von gleichem Wert ist und als menschenwürdig bezeichnet werden kann, warum sind dann nicht alle Löhne gleich?

Die vorherrschende Ungleichheit bei den Löhnen überall in der Welt stammt von der falschen und überheblichen Annahme, dass bestimmte Berufe wertvoller seien als andere, weil sie angeblich mehr Verantwortung oder eine höhere Bildung verlangen. Alle Berufe verlangen jedoch Verantwortung und Sachkenntnis, ob es nun die Arbeit eines Lehrers, eines Bauern oder Musikers ist, oder die eines Schriftstellers, eines Büroreinigers, eines Wissenschaftlers, eines Strassenkehrers, eines Politikers usw. Jeder Mensch erfüllt durch seine Arbeit eine wichtige Funktion in der Gesellschaft, und als ein Ganzes betrachtet, ist kein Mensch in der Erfüllung seiner Arbeit mehr oder weniger wertvoll als ein anderer. Deshalb ist keine Arbeit irgendeines Menschen besser, höher, edler, wichtiger, sinnvoller oder wertvoller als die eines anderen. Jede Arbeit ist gleich wichtig und sollte deshalb gleich entlohnt werden.