Leserfrage Normal

Note: Event Views detected that you were very likely running the old version of event_views and has updated your DB tables with new fields required to use the new event_views module.

Leserfrage
<Normal>,was ist darunter zu verstehen ­ was bedeutet <normal>?
Bernadette Brand, Schweiz

Antwort
Der Begriff <Normal> stammt vom lateinischen Wort <normlis>, dessen Herkunft seit Anfang des 18. Jahrhunderts nachgewiesen ist. Gemäss der Geisteslehre und den Speicherbänken des Ur-Propheten Nokodemion war der Begriff <Normal> jedoch bereits zur Zeit von Nokodemion üblich und bedeutete, dass etwas in <effectiver Richtigkeit> resp. in <richtiger Weise> resp. in <unveränderbar vorgegebener und in der Wirklichkeit und deren Wahrheit entsprechender Weise> gegeben ist. Alles was der Wirklichkeit und deren Wahrheit entspricht ist also normal und kann weder von Grund auf noch sonstwie in Teilen verändert, sondern nur akzeptiert und in angemessener und richtiger Art und Weise damit umgegangen werden. In diesem Sinn ist <Normal> also eine effectiv vorgegebene Form von etwas Schöpferisch-natürlich-Realem, das nichts anderem als der Wirklichkeit und deren Wahrheit entspricht und in diesem Sinn auch auszulegen und zu verstehen ist, denn nur das, was effectiv der Wirklichkeit und deren Wahrheit entspricht, kann als etwas Normales bezeichnet werden. Als Wert des <Normal> wird in den Speicherbänken von Nokodemion auch ausgelegt, dass der Begriff als <schöpferisch-natürliche Wahrheitlichkeit> und als <unveränderbar Vorgegebenes> sowie als <effectiv der Wahrheit entsprechend> zu verstehen ist, folglich also das Ganze durch die schöpferisch-natürliche Wirklichkeit und deren Wahrheit vorgegeben ist und deren absolute Richtigkeit nicht gebogen und nicht verändert werden kann. Wird so also die Wahrheit betrachtet, die einzig und allein aus der Realität resp. der effectiven Wirklichkeit hervorgehen kann ­ denn es gibt keine andere Wahrheit als die, die von der Wirklichkeit ausgeht ­, dann sind die Wirklichkeit und deren Wahrheit je in ihrem Wert absolut normal und tatsächlich, folglich es also in dieser Beziehung kein fragliches und unterscheidbares <Normal> gibt.
Wenn der Begriff <Normal> also aus der Sicht der Geisteslehre betrachtet wird, dann hat er eine völlig andere Bedeutung als die Bedeutungen, die unter den Menschen der Erde allgemein üblich sind und im einfachen Sinn das Normale einfach als <vorschriftsmässig>, <Übliches> und als <Richtiges> sowie als so <Beschaffenes> und <Geartetes> usw. definieren, was umgangssprachlich auch als etwas bezeichnet wird, das <normalerweise> gegeben ist. In menschlichem Sinn wird der Begriff <Normal> auch benutzt, um die bewusstseinsmässige Entwicklung (fälschlich von alters her geistige Entwicklung genannt) und das physische Wachstum des Menschen derart zu definieren, dass eben keine Bewusstseins-, Psyche und keine Physeschäden existieren.
Allgemein sind bei den Menschen der Erde in der Soziologie und im Volksmundverstehen diverse Synonyme gegeben, die den Begriff <Normal> zum Ausdruck bringen sollen, wobei jedoch damit nicht die Ur-Erklärung des Nokodemion gemeint ist oder in Betracht gezogen wird, sondern eine eigens zusammengestiefelte Erklärungsform für etwas, das folgendermassen mit Synonymen zum Ausdruck gebracht wird: Ohne Abweichung, gebräuchlich, üblich, alltäglich, an der Tagesordnung, bewährt, durchschnittlich, eingebürgert, eingefahren, eingeführt, gangbar, gängig, gang und gäbe, gewöhnlich, herkömmlich, landläufig, ordinär, regulär, traditionell, typisch, ohne Störung, usuell, vertraut, weitverbreitet, (besonders Technik, besonders Militär) konventionell. In dieser Weise ergibt sich eine genaue Bedeutung erst aus dem Zusammenhang aller oder gewisser weiterer Faktoren.