‹Kelch der Wahrheit› und dessen Übersetzung ...

Ins Deutsche rückübersetzt heisst das etwa so viel wie:

Ausartung = ein sehr schlechtes Ausgehen von der Kontrolle von der guten Natur des Menschen.
Da werden dann wohl die netten ‹Feedbacks› (Rückmeldungen) der Teilnehmer des englischen Forums nicht ausbleiben …

Natürlich liegt es nicht immer nur am Englischen, dass wir so schleppend vorankommen, sondern auch daran, dass seitens der deutschen und schweizerdeutschen Sprache viele alte Worte und Begriffe fallengelassen oder durch Anglizismen und sonstige üble Verfälschungen ersetzt wurden ‒ wie bereits erwähnt. So sind viele Worte, Begriffe und Ausdrucksformen, die Billy in seinem Deutsch und Schweizerdeutsch nutzt, nicht mehr oder verfälscht vorhanden. Unterhalten sich Ptaah und Billy in Schweizerdeutsch, dann gibt es bei ihnen keine Verständigungsschwierigkeiten, denn auch bei den Plejaren ist das Denken und die Sprache auf den reinen Wortwert ausgerichtet – und zudem beherrschen beide die Sprache relativ vollkommen.

In der Geisteslehre greift Billy auf den Urwert eines Wortes zu, der offenbar unsern Wissenschaftlern grösstenteils unbekannt ist. Dazu nur ein Beispiel:

Wussten sie, was ‹hoffärtig› in folgendem Satzteil heisst?
‹Kelch der Wahrheit›, Abschnitt 5, Satz 104:
«… und sie glauben, dass ihre falschen Propheten und Priester und sonstigen Diener (Handlanger) der Götter und Götzen Gottesgelehrte und Götzengelehrte seien, weshalb sie ihnen hoffärtig sind.

Sie denken jetzt sicher an ‹eitel›, das dachten wir auch, aber «… weshalb sie ihnen eitel sind» gibt natürlich keinen Sinn. Weder ‹Das treffende Wort› noch ‹WAHRIG Deutsches Wörterbuch› – müsste richtigerweise ‹Wortebuch› heissen – geben für ‹hoffärtig› etwas anderes als ‹eitel, übertrieben stolz, etc.› an. Natürlich kann man raten und vermuten, was ‹hoffärtig› im Satzzusammenhang heissen könnte resp. müsste. ‹Kniefällig und untertänig› kommt einem in den Sinn – aber ob das stimmt? Dank Billys Hilfe wählten wir ‹schleimig unterwürfig›, auf Englisch ‹slimily subservient›. Für den ‹Goblet of Truth› wird nun «… weshalb sie ihnen hoffärtig sind» folgendermassen übersetzt:

‹Goblet of Truth›, Chapter 5, sentence 104:
«… and they believe that their false prophets and priests and other servants (hands/helpers) of gods and tin gods are savants in gods and savants in tin gods, which is why they are slimily subservient to them.