Eine seltsame Meldung aus Russland an die FIGU

Note: Event Views detected that you were very likely running the old version of event_views and has updated your DB tables with new fields required to use the new event_views module.

Ein Zeitungsbericht aus der Zeit, als die ‹Pravda› und die UdSSR noch existierten:

Sensation: Städte auf dem Mond gefunden!

VON DER RUSSISCHEN ZEITUNG ‹PRAVDA›

Eine in unserer Nähe bemerkenswerte Aktivität einer fremdartigen ausserirdischen Zivilisation, die wir weder erwarteten noch psychologisch darauf vorbereitet waren.

Wir begegnen immer wieder Veröffentlichungen, in denen versucht wird, eine Antwort auf die folgende Frage zu finden: Sind wir allein im Universum? Zur Zeit dieser Frage hatten wir die Existenz von Vernunftwesen in der Nähe unserer Behausung entdeckt - auf dem Mond. Jedoch ist diese Entdeckung sofort als geheim und damit als nicht glaubwürdig eingestuft worden, da sie die bereits existierenden Grundbegriffe und Prinzipien der menschlichen Gesellschaft erschüttern würde, so berichtet Russlands Zeitung Vecherny Volgograd.

Hier ist eine Zusammenfassung der offiziellen Pressemitteilung:

NASA - Wissenschaftler und Ingenieure berichteten am 21. März 1996 in einer Pressemitteilung in Washington, im ‹National Press Club›, über die Ergebnisse der Erforschung des Mars und des Mondes, an denen sie teilgenommen hatten. Zum ersten Mal waren die Entdeckungen auf dem Mond, die von Menschen geschaffen waren, bekanntgemacht worden. Mit der Ausnahme eines UFOs, drückten sich die Wissenschaftler über diese Entdeckungen sehr vorsichtig und ausweichend aus. Immer wieder erwähnten sie, dass von Menschen geschaffene Objekte, Bauten oder anderes möglich sind, und gaben bekannt, dass amtlich anerkannte Ergebnisse zu einem späteren Zeitpunkt erwartet werden können, wenn die Untersuchungen abgeschlossen sein werden.

In dieser Pressemitteilung wurde erwähnt, dass die Sowjetunion einst photographisches Material besass, um die Existenz einer solchen Aktivität auf dem Mond zu beweisen. Und obgleich auf vielen Tausenden von Photos und Videos der Raumstationen Apollo und Clementine auch nicht die Art der Aktivitäten zu identifizieren ist, so waren die Aktivitäten und ihre Spuren in vielen Gegenden der Mondoberfläche makellos und klar ersichtlich. Die Videofilme und Photos, von US-Astronauten während des Unternehmens Apollo gemacht, wurden während dieser Pressekonferenz gezeigt und vorgeführt. Die Leute waren äusserst erstaunt, warum das ganze Material nicht bereits schon zu einem früheren Zeitpunkt veröffentlicht wurde. Die Fachkundigen der NASA antworteten: Es sei schwierig gewesen, im voraus die Reaktion der Menschen auf die Nachricht von der Entdeckung der Wesen auf dem Mond einzuschätzen, die da waren oder noch sind. Und ausserdem seien diesbezüglich noch andere Gründe, die nicht im Bereich ihrer Befugnisse lägen.