Prophetien, im nachhinein, für Gegenwart und Zukunft

Note: Event Views detected that you were very likely running the old version of event_views and has updated your DB tables with new fields required to use the new event_views module.

Wenn alles schon stattgefunden hat, wird leicht gesagt, man habe es längst gewusst, und die alten oder neuen Propheten hätten ja recht gehabt. Wer kennt es nicht, das Pro und Kontra der Möglichkeit echter Prophetien als umstrittenes Thema für Esoteriker, Gutgläubige, Sektierer aber auch fundierte Realisten? Lassen wir uns mit diesem Artikel mehr Licht auf den Charakter von Prophetien im Gegensatz zu Voraussagen bzw. echter Zukunftsschau werfen. Betrachten wir den Stoff als Anregung und als Zugang zu sehr guten Quellen, aber immer im Bewusstsein der andauernden Kontroverse, gesunder Skepsis und eigener, intensiver Beweisführung bei derartigen Themen. Wie bei den allermeisten grenzwissenschaftlichen Dingen gibt es im Feld der Prophetien glaubhafte Lügen und geglaubte Illusionen; und der harte Kern versteckt sich üblicherweise hinter Rätseln und hochgradiger Unglaubhaftigkeit. Dies liegt unter anderem daran, dass für den Fall echter, fundierter Prophetien die zukünftige Sachlage in der Regel nicht klar geäussert werden darf, weil sie für die Menschen einen Schock und eine Ausweglosigkeit darstellt, da sie von viel zu vielen Prophetiegläubigen trotz des eigentlichen Prophetiecharakters als unumgänglich erachtet wird.

Dieser Artikel stellt eine persönliche Einstellung und eine gewisse eigene Erfahrung mit der Prophetie-Thematik dar. Es möge also jeder Leser und jede Leserin glauben oder auch nicht, was hier zu sagen ist, und jede/r möge davon halten, was er/sie will. Viel wichtiger ist nämlich eine eigene genaue Untersuchung der Quellen und ihrer Aussagen, um echte Qualität von Irrtum und Selbsttäuschung zu trennen.

Eine Prophetie ist keine 100%ige Voraussage, sondern sie beruht auf Wahrscheinlichkeitsberechnungen, die bereits bestehende Gedanken, Geschehen und Handlungen usw. zur Grundlage haben. Ändern sich gehegte Gedanken, Geschehen und Handlungen usw. jedoch nicht, dann erfüllt sich die Prophetie. Daher leitet sich ab, dass sich eine Prophetie also genau dann nicht erfüllen muss, wenn ihre Grundlagen erkannt werden und bewusst gegen den vorhandenen Verlauf gesteuert wird. Dies ist in der Regel schwierig, jedoch machbar. Prophetien sind als Warnung vor ernsthaft schwerwiegenden Entwicklungen zu verstehen, die wegen des Warncharakters aber vermieden werden können - eben wenn die Prophetie als solche ernstgenommen und richtig gehandelt wird.