Leserfragen

Meine Meinung ist, dass es gut war, was Hugo Stamm und das Schweizer Fernsehen damit getan haben, eben Billys Worte beim Namen zu nennen, denn den Vernünftigen wird dadurch die Augen geöffnet. Zwar wurde durch Hugo Stamm versucht, Billy als Sekten-Guru darzustellen, was er jedoch in keiner Weise jemals war oder ist, doch ich denke, dass sein Artikel trotzdem sehr gut war und die notwendigen Informationen enthielt, durch die klar gesagt wurde, welche angriffigen Worte Billy gegen einen Mann -gebrauchte, der tatsächlich ein Sekten-Guru ist, wie die vernünftige Öffentlichkeit sicher weiss. Es ist -sicher zu denken, dass der Artikel von Hugo Stamm und die Information des Schweizer Fernsehens erst recht den Zweck dessen erfüllt haben, den Billy eigentlich verfolgte. Was er so mit seinen Bulletins, mit eine Auflage von 320 Exemplaren, und via Internet nicht erreicht hat, dass nämlich die ganze Schweiz und auch -grosse Teile des Auslandes über seinen Angriff und über seine Worte informiert wurden, geschah nun durch verschiedene Medien, wobei der Tages-Anzeiger und das Schweizer Fernsehen nur zwei von vielen sind.
Ich wünsche Billy weiterhin alles Gute und viel Erfolg bei all seinen Bemühungen, wobei ich nicht versäumen möchte, ihm nochmals all meinen Dank für mein Leben zu entrichten, das er mir in selbstloser Weise zurückgegeben und dabei sein eigenes Leben aufs Spiel gesetzt hat.

Zürich, den 5.8.02, M. Suter z. Z. in der Schweiz