Das Jahr 2000 und sein Endzeit-Sektierismus

Note: Event Views detected that you were very likely running the old version of event_views and has updated your DB tables with new fields required to use the new event_views module.

Das Jahr 2000Das Jahr 2000Wie bei jedem Jahrhundert- und Jahrtausendwechsel rufen Kirchen, Sekten und allerlei Kulte den Weltuntergang für das Jahr 2000 aus. Doch die Welt wird bestimmt nicht untergehen, trotz all der Endzeitprophezeiungen aller Weltuntergangspropheten. Also naht der Weltuntergang nicht, wie dies die Sektenführer predigen und damit Millionen Menschen in Panik versetzen, besonders Leichtgläubige und Labile. Besonders das weibliche Geschlecht ist anfällig für all die Angst und den Schrecken, die durch den Endzeitwahn hervorgerufen werden, was wohl der Grund darin haben mag, dass die Frau - wie seit alters her - auch heute noch durch die Männerwelt unterdrückt und als minderwertig behandelt wird, weshalb sie vielleicht ihr Selbstwertgefühl dadurch zu kompensieren versucht, indem sie sich dem Übersinnlichen und Prophetischen usw. zuwendet, wobei u.U. auch die vage Hoffnung mitspielen kann, dass durch einen Weltuntergang sich für sie alles Übel zum Besseren wende. Wer weiss, vielleicht mag das wirklich so sein, vielleicht aber auch nicht, weshalb man sich nicht festlegen und diesbezüglich nichts behaupten kann, ausser der Tatsache, dass die Frau noch heute auf der Erde mit den Männern nicht gleichberechtigt ist und mehr oder weniger noch immer ausgebeutet, misshandelt, oft nur gerade als Arbeitstier gehalten und missachtet wird, was wohl kein vernünftiger und rechtschaffener Mensch zu bestreiten wagt. Wahrhaftig ein äusserst trauriges Jubiläum, dieses Jahr 2000, wenn man bedenkt, dass während zwei vollen sog. christlichen Jahrtausenden die Unterdrückung der Frau noch immer existiert, während doch die christliche Kirche und deren Sekten sowie alle anderen Religionen und deren Sekten von Gleichheit, Liebe und Harmonie sprechen.

Doch zurück zum apokalyptischen Teufelskreis des Endzeitwahns. Die wohl tätigste Weltuntergangssekte ist die der Zeugen Jehovas, die sich als "gottgesalbte Elite" betrachtet und von der kurz vor Jesus Wiedererscheinen 144000 direkt in den Himmel erhoben werden sollen. Dies soll kurz vor der apokalyptischen Schlacht von Harmagedon sein, bei der der Antichrist, wie ihn die Bibel beschreibt, vernichtend geschlagen und ausgerottet werden soll. Ähnliches predigt auch das selbsternannte Sprachrohr Gottes, die Chefin des Fiat-Lux-Ordens, Erika Bertschinger alias Uriella. Da die Zeugen-Jehovas-Sekte sehr viel mehr als 144000 Auserwählte umfasst, so wird den übrigen Gläubigen versprochen, dass sie nach der Harmagedon-Schlacht direkt ins Paradies aufgenommen werden sollen.