Anfeindungen in bezug auf Billys angebliche Modelle

Von diesen Aktivitäten hört man allerdings seit einigen Jahren so gut wie nichts mehr. Das heisst aber nicht, dass diese Unholde, die nicht nur schwarze Kleidung tragen, sondern in manchen Fällen auch selbst eine dunkle Hautfarbe aufweisen (aber nicht direkt schwarz), ihre Tätigkeit eingestellt haben. Ich denke, dass sie möglicherweise ihre ursprüngliche Taktik etwas abgeändert haben, aber nach wie vor dasselbe Ziel verfolgen. Ganz offensichtlich wollen sie jede Art von UFO-Forschung verhindern. Laut Ptaah wollen sie mit allen Mitteln verhindern, dass positive ausserirdische Kräfte Kontakte mit den Erdenmenschen aufnehmen und diesen hilfreich beistehen. Wenn es darum geht, die Wahrheit über die Existenz der UFOs zu unterdrücken und zu verheimlichen, dann schrecken diese äusserst skrupellosen Männer in Schwarz weder vor Morddrohungen noch vor heimtückischen Mordanschlägen zurück. Gemäss den Angaben von Ischwisch Ptaah vom 14. Mai 1998 gehen von den hinterlistigen Mordanschlägen auf Billy Meier nicht weniger als 11 auf ihr Konto (am 8. und 10. Juni 1998 erfolgten zwei weitere Mordanschläge, die auf das Konto der MiB gehen). Nachdem diese glücklicherweise nicht zum Erfolg geführt haben, versuchen sie mit anderen Mitteln, Billy weltweit unglaubwürdig zu machen und seine Mission nach allen Regeln der Kunst in Misskredit zu bringen.

"Wer auch immer diese Männer sind, sie tauchen urplötzlich auf, um nach ihrem In-Aktion-Treten ebenso plötzlich wieder zu verschwinden. Nie konnte einer der UFO-TERROR-AGENTEN von Streitkräften der Polizei gestellt werden - immer verlor sich ihre Spur im Nichts (Billy - WZ Nr. 17)."

Noch ein paar Ausführungen von Ptaah (14. Mai 1998):

"Die Black Men verfügen über Fähigkeiten, die für normale Erdenbürger phänomenal erscheinen." Nachdem sie unter anderem auch die Fähigkeit besitzen, irgendwelche Gegenstände aus verschlossenen Räumen zu entwenden, braucht man sich auch nicht zu wundern, dass sie je nach Wunsch und Dafürhalten Gebrauch davon machen.

"Viele wichtige Dinge haben sie z.B. aus Billys verschlossenen Räumen entwendet. Durch ihre vielartigen Möglichkeiten, die ihnen zur Verfügung stehen und die sie beherrschen, können sie solche Unternehmen mit Leichtigkeit durchführen. Es sind ihnen praktisch keine Grenzen gesetzt, und schon allein diese Tatsache macht sie sehr gefährlich."

Es ist für sie auch ohne weiteres möglich, in relativ kurzer Zeit gesuchte Menschen ausfindig zu machen, ganz egal, wo sie sich auch immer auf der Erde aufhalten (z.B. amerikanische Doppelgängerinnen von Asket und Nera). Sie setzen manche Erdenmenschen mit Androhung von Repressalien unter Druck und zwingen die Eingeschüchterten, für ihre unlauteren Machenschaften zu arbeiten.

"So wurde auch der Photograph S. gezwungen, Billy Meiers Bildmaterial auf alle mögliche Art und Weise zu manipulieren, um ihn auf diese miese Art und Weise zu diffamieren und als Lügner und Betrüger zu brandmarken."

Billy Mit ihren Intrigen haben sie seit jeher schon viel Unheil auf der Erde angerichtet, indem sie Menschen in den Wahnsinn und in die Irrenhäuser trieben, wenn sie ihnen lästig wurden und sie diese nicht einfach umbringen wollten, weil deren psychische und bewusstseinsmässige Labilität bessere Möglichkeit bot, ihre Verbrechen zu vertuschen.

Die Black Men beeinflussen bestimmte Erdenmenschen bösartig in negativer Weise durch unbemerkbare Telepathie-Impulse, genauso wie dies die Gizeh-Intelligenzen praktizierten. Laut Ptaah sind solche Impulse auch heute noch auf FIGU-Mitglieder und auf ihre Widersacher gerichtet.

Billy
Was sie in bezug auf die Führung gewisser Regierungen und Militärs usw. anrichteten und weiter anrichten, das geht wirklich auf keine Kuhhaut. Deshalb ist es ratsam, auf der Hut zu sein!