Mensch der Erde, höre...

Jeder Mensch soll nämlich glauben, was er glauben will oder muss, doch sollst du dich niemals erdreisten, deinen Glauben oder dein Wissen über den Glauben oder das Wissen anderer zu stellen. Halte nicht zurück mit deiner Ansicht und deiner Meinung, doch vertritt diese stets mit einer Stimme, die nicht derart laut ist, dass sie die Ansichten und Meinungen deiner Mitmenschen übertönt und diese zum Schweigen bringt, denn auch deren Wort muss gehört werden - und alle haben sie ein Recht, dass sie auch tatsächlich gehört werden. Tue was du immer tun musst, doch tue es stets im Rechten und im Wissen, dass alles Unrecht und jedes Verbrechen seinen Tribut in einer Strafe fordert, wie diese auch immer aussehen mag. Handle daher stets als wahrlicher und redlicher Mensch. Sei ein Mensch unter Menschen und lebe in Gemeinsamkeit in Liebe, Frieden, Freiheit und Harmonie, um stark zu sein im Leben und im Hüten der Erde und deren Natur mit allen Lebensformen, denn es lauern viele Gefahren, die alles zerstören können, wobei die grösste Gefahr der Erdenmensch selbst ist, wenn er sich dem Unrecht, der Gewalt, dem Morden, Töten, Krieg und Terrorismus und dem sinnlosen Zerstören und Vernichten ergibt. Mensch der Erde, höre: Das Leben in jeder Form ist zu kostbar, als dass es einfach mit Füssen getreten und in den Dreck geworfen werden darf.

SSSC Hinterschmidrüti
14. September 2002, 2.23 h
Billy

Sie können sich hier einen Ausschnit anhören