Interview: Geisteslehre

Dabei ist es sogar möglich, dass mit den abgelagerten Impulsen und Informationen usw. in der Akasha-Chronik eine gewisse Kommunikation in logischer Folge geführt werden kann. Im weiteren ist eine solche Kommunikation auch möglich mit abgelagerten Gesamtbewusstseinsformen in einem jenseitigen Raume, jedoch muss dies als absolute Seltenheit betrachtet werden, wobei dies auch nichts damit zu tun hat, dass mit Verstorbenen geredet werden könnte.

Die Gesamtbewusstseinsform, die reinkarnationsfähig ist, und zwar stets immer nur zusammen mit der damit verbundenen Geistform, ist im Jenseitsbereiche also unter gewissen Umständen fähig, mit lebenden Personen Kontakte zu pflegen, was jedoch wirklich äusserst selten ist und nicht im Zusammenhang steht mit ‘Totenrednern’, die sich Medium nennen.

Die Dinge, die in Erscheinung treten bei Medien, die angeblich mit Toten reden können, ruhen also einerseits im Anzapfen und Abziehen von Informationen der Speicherbänke resp. der Akasha-Chronik. Andererseits aber, und das ist die häufigste Erscheinungsform, ist es gegeben, dass gewisse Menschen, die in der Regel eben Medium genannt werden, in einem Trance-Zustand mit den Unterbewusstseinsformen verschiedener lebender Erdenmenschen in Verbindung treten und mit diesen kommunizieren können. Diese Unterbewusstseinsformen sind dabei Teile des irdisch-menschlichen Gesamt-Unterbewusstsein-Kollektivs, und diese vermögen dann auch Informationen darüber abzugeben, dass nach dem Tode das Leben weiterexistiert, weil sie selbst, eben diese Unterbewusstseinsformen, ja über dieses Wissen verfügen und die Reinkarnation kennen usw.

Daraus geht aber auch hervor, dass diese Unterbewusstseinsformen nur jenes Wissen preisgeben können, das ihnen bekannt ist, das jedoch oft mehr sein kann, als der Mensch in seinem Wachbewusstsein zu wissen vermag. Und diese Unterbewusstseinsformen, die ebenfalls in Verbindung stehen mit den Speicherbänken, können dann sehr wohl persönlichkeitsgeprägt sein und Informationen freigeben, die nur in den Speicherbänken abgelagert und dem Menschen ein Geheimnis sind.

Zum Thema Jenseitskontakte gehören auch die Begriffe Channeling und Medium. – Was ist davon zu halten?

Medium wird ein Mensch genannt, der für eine Verbindung zu einem übersinnlichen Bereich besonders befähigt ist. Solche wirklichen Medien sind aber sehr selten, und deren sind bei weitem nicht so viele, wie angenommen wird, weil unzählige Menschen auf der Erde in Erscheinung treten, die behaupten, dass sie wirkliche Medien wären.